Sport gegen Potenzprobleme

In aktuellen Studien testete die Österreichische Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP), welche Auswirkungen das Trainieren bestimmter Muskelgruppen auf die Potenz und Prävention von Potenzproblemen hat. Hierbei stellte sich klar heraus, dass Joggen in mäßigem Tempo und Krafttraining der Oberschenkelmuskulatur die Erektionsfähigkeit erheblich verbesserten und so Erektionsproblemen vorbeugten. Weiters wirkte sich ein Intervalltraining der Beckenbodenmuskulatur auch sehr positiv auf die männliche Potenz aus.

Mit Sport gegen Potenzprobleme vorgehen

Ein tägliches Training von mindestens 30 Minuten hatte schon unglaubliche Auswirkungen, so zeigte sich, dass Potenzprobleme um ca. 40 Prozent reduziert werden konnten. Wenn man betrachtet, dass in Österreich etwa jeder fünfte Mann unter solchen Schwierigkeiten leidet, ist dies eine wichtige Entdeckung. Die meisten Männer könnten mit einem regelmäßigen Training Erektionsprobleme bis ins hohe Alter vertreiben.

Eine Großzahl der Männer mit gelegentlichen Potenzschwierigkeiten hat mehrere bedeutende Faktoren gemeinsam, dazu zählen das Rauchen, Übergewicht, Bluthochdruck und eine sitzende Tätigkeit und dadurch mangelnde Bewegung. Ein ungesunder Lebensstil hat Auswirkungen auf den gesamten Organismus, auch auf die Potenz. Dieser Umstand sollte Motivation genug sein, sich aufzuraffen und 30 Minuten täglich zu trainieren.

Wissenschaftler und Ärzte unterscheiden grundsätzlich organische und psychische Ursachen für Impotenz bzw. erektile Dysfunktion. In vielen Fällen leiden Männer unter einem Ursachenkomplex, also ein bisschen von beidem.

Faktoren die sich negativ auswirken

Wie bereits oben erwähnt, sind mangelnde Bewegung, Übergewicht, Rauchen und Bluthochdruck die absoluten Potenzkiller und sollten unter allen Umständen vermieden werden. Hinzu kommen dann noch Erkrankungen wie Diabetes, Gefäßkrankheiten, Penisfehlbildungen und Multiple Sklerose. Auch Rückenmarksverletzungen und Herzinfarkte können die Potenz des Mannes lahmlegen. Zudem haben bestimmte Medikamente als Nebenwirkung Potenzprobleme.

Immer öfter tritt Impotenz leider auch bei jungen Männern auf. Hier sind die Verursacher meist psychischer Natur. Besonders Leistungsdruck und Stress im Alltag oder in der Partnerschaft beeinflussen die sexuelle Leistung. Ängste und Deppressionen tragen dazu bei, dass Männer einfach nicht mehr “können”.

Potenzmittel in der Online Apotheke Österreich. 100% Qualität der Waren